Sprachreisen Auvergne: die grüne Mitte Frankreichs

Sprachreisen in die Auvergne sind ein ganz besonderes Erlebnis für all jene, die zwei Dinge verbinden wollen: das Aufbessern der Französisch-Kenntnisse und die Reise in eine landschaftlich atemberaubende Gegend. Das Wichtigste aber auch bei einer Sprachreise in die Auvergne ist, die passende Sprachenschule zu finden. Worauf muss man achten?

Sprachreisen + Auvergne: persönliche Ziele definieren

Bevor Sie Sprachreisen in die Auvergne antreten, müssen Sie sich vor allem eine Frage stellen: Was ist mir das Wichtigste bei der Reise? Denn das können ganz unterschiedliche Dinge sein, z.B.:

  • die Sprachkurse und deren Qualität
  • die Urlaubsreise an sich (ergänzt z.B. durch den passenden Sprachunterricht)
  • das Ziel, den Einheimischen näher zu kommen oder
  • in die Geschichte und Kultur der Region einzutauchen

Die persönlichen Ziele entscheiden dann schließlich auch darüber, für welche Art von Sprachkurs Sie sich entscheiden. In Frage kommen

  • allgemeinsprachliche Kurse
  • fachspezifischer Unterricht
  • Einzelcoaching
  • Sprachkurse zur Vorbereitung eines Examens

Der allgemeinsprachliche Kurs empfiehlt sich vor allem für diejenigen, die einen Einblick in die moderne Umgangssprache des Landes und den Wortschatz erhalten, oder diesen vertiefen wollen. Auf dem Lehrplan stehen hier u.a. auch Dinge wie Hör- und Leseverständnis, Stil, Landeskunde und die Kultur Frankreichs. Die fachgebundenen Sprachkurse richten sich in erster Linie an bestimmte Berufsgruppen, etwa aus dem technischen oder wirtschaftlichen Umfeld. Bei Sprachreisen in die Auvergne, sollten sie diese Kursform wählen, wenn Sie Ihre Französisch-Sprachkenntnisse in einem ganz bestimmten Fachgebiet, verbessern wollen.

Einzelunterricht hingegen steht für die größte Flexibilität – inhaltlich wie zeitlich. Die Inhalte dieses Sprachkurses, richten sich ausschließlich nach Ihren individuellen Wünschen. So erklären sich dann auch die zumeist höheren Preise für das Einzeltraining.

Vor Sprachreisen in die Auvergne die richtige Schule finden

Bevor Sie Ihre Sprachreise in die Auvergne antreten, sollten Sie sich ausgiebig über die richtige Sprachschule Gedanken machen. Nehmen Sie sich die Zeit, um Angebote einzuholen, verschiedene Bildungseinrichtungen und deren angebotene Kurse sowie die Preise, miteinander zu vergleichen. Es gibt, ganz generell, Leistungen, die eine Sprachschule auf jeden Fall bieten sollten. Deshalb haben wir für Sie eine „Checklist“ zusammengestellt. Diese fasst zusammen, worauf Sie auf jeden Fall achten sollten. Die in der Liste enthaltenen Punkte gelten für jede Sprachschule, ganz egal, um welche Sprache es geht: ob Englisch, Spanisch oder Französisch. Die Schule sollte unbedingt auf Ihr persönliches Lernziel spezialisiert sein (werden Intensiv-Sprachkurse sowie – themenorientiertes – Einzeltraining angeboten? gibt es Begleiter für die Freizeit und die Ausflüge? etc.

  • darauf achten, dass die anderen Teilnehmer in etwa Ihrem Alter und Ihrem Französisch-Wissensstand entsprechen
  • das ganze Jahr über das volle Angebot der Sprachkurse anbieten
  • Klassen nicht mit zu vielen Teilnehmern vollpacken. In der Klasse sollten nicht mehr als zehn Personen (besser acht) sein. Aufgrund der ausreichenden Möglichkeiten zur Kommunikation und der individuellen Betreuung, ist so am ehesten ein verlässlicher Lernerfolg möglich. Das sollten einem die evtl. auch etwas höheren Preise, Wert sein
  • eine Spezialisierung auf Einzelreisende, nicht auf Gruppen, bieten

Wenn Sie vor Ihrer Sprachreise in die Auvergne auf diese Punkte achten, sollte einer gelungenen, lehrreichen Reise nichts mehr im Wege stehen.

Sprachreise in die Auvergne – empfehlenswerte Sprachschulen

Empfehlenswerte Sprachschulen sind z.B. die „Cavilam“ in Vichy oder auch „Lion Bleu“ in Lyon. Die Schule „Cavilam“ ist ein Projekt, das gemeinsam von der Stadt Vichy und der Universität Clermont-Ferrand initiiert wurde. „Cavilam“ gilt als Einrichtung von hohem internationalem Renomée. Und auch das angeschlossene Forschungszentrum, genießt einen exzellenten Ruf. Reizvoll ist zudem die Lage: Vichy ist eine sehr grüne, sehr alte Stadt mit reicher Geschichte und großem kulturellem Angebot.

Die Sprachschule „Lion Bleu“ in Lyon ist bekannt für ihre entspannte, und daher besonders das Lernen fördernde Atmosphäre. Unterrichtet wird in kleinen Gruppen, die individuelle Betreuung steht im Vordergrund. Zwei weitere gute Gründe, die für Lyon sprechen: die Gastronomie der Stadt hat einen weltweit exquisiten Ruf und die Altstadt gehört zu den schönsten in ganz Frankreich. Sie wurde Ende der 90er-Jahre von der UNESCO in ihre Welterbe-Liste aufgenommen.

Daneben lohnt sich die Sprachreise in die Auvergne vor allem auch aufgrund der atemberaubenden Landschaften und erhabenen Natur.

Die Auvergne: eine der schönsten Regionen im Land

Natürlich bietet Frankreich unzählige schöne Gegenden, idyllische Dörfer und kulturell reiche Städte. Dennoch ist die Auvergne – die grüne Mitte des Landes – etwas Außergewöhnliches. Und macht die Sprachreise in die Auvergne daher zu etwas Besonderem und einem echten Geheimtipp. Nicht nur, dass Ihnen die Auvergne einen völlig neuen Zugang zu Frankreich und seinen Einwohnern ermöglicht. Die Reise führt sie auch in eine der landschaftlich reizvollsten Gegenden in ganz Frankreich. Die Auvergne ist vor allem für ihre raue Landschaft bekannt und bietet Naturschönheiten, die es so in Deutschland nicht gibt. Die dortige Natur ist vor allem bekannt für die

  • bemerkenswerten Vulkanmassive
  • die vielen Flüsse und Seen und
  • die wunderschönen Wanderrouten durch die unberührte Natur

Natur-Freunde werden im Rahmen ihrer Sprachreisen in die Auvergne vor allem auch die reichhaltige Pflanzen- und Tierwelt zu schätzen wissen, die Ihnen in einer der größten Naturschutzgebiete Europas, begegnen. Sicherlich werden Sie neben (bzw. nach) dem Unterricht, noch ausreichend Zeit und Gelegenheit haben, Land und Leute zu erkunden. Und nicht zuletzt auch: einen Ausflug in die malerischen Dörfer und historisch bedeutenden Städte dieser unverwechselbaren Region Frankreichs, zu wagen.

Sprachreise Auvergne: nach dem Unterricht in die Kultur eintauchen

Ihre Sprachschule wird sie mit vielen nützlichen Tipps versorgen, wenn Sie planen, die Sehenswürdigkeiten und Kultur der Städte – die oft sehr alt und hochmodern zugleich sind – zu entdecken. Sie werden während Ihrer Sprachreisen in die Auvergne, mit vielseitigen kulturellen Möglichkeiten konfrontiert werden.

So gibt es in der Auvergne fünf Städte, u.a. Clermont-Ferrand, Riom und Moulins, die offiziell den Titel „Stadt der Kunst und Geschichte“ tragen. Dort gibt es nicht nur einige der bekanntesten Kultur- sowie Baudenkmäler Frankreichs und absolute „Must Sees“ (z.B. die alte, hochgotische Kathedrale Mariä Himmelfahrt in Clermont-Ferrand), sondern auch:

  • zahlreiche Kulturfestivals
  • weltoffene Lebensweisen und
  • eine bunte Vielfalt an Menschen und Sprachen

Denn die Auvergne ist beliebt – nicht nur bei Touristen sondern auch bei Sprachreisenden aus den unterschiedlichsten Ländern wie Deutschland, den USA, England, Spanien oder Italien. Freuen Sie sich daher vor allem in den größeren Städten, auf reichlich internationales Flair. Mit spanisch- und englisch-stämmigen Sprachreisenden, können Sie sich dann wunderbar über die gemachten Erfahrungen austauschen und ganz nebenbei auch diese Sprachkenntnisse vertiefen.


Bildnachweis: © unsplash.com – Viktor Kiryanov

Share.

Über Marius Beilhammer

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Leave A Reply