Thermalbad/Hotel Cervia: Tipps für das Auslandspraktikum

0

Eine gute Adresse fürs Auslandspraktikum: Ein Thermalbad mit Hotel in Cervia. An der wunderschönen Adria Erfahrungen im Leben sammeln und eine faszinierende italienische Lebenskultur entdecken.

Thermalbad/Hotel Cervia: Arbeiten in luxuriöser Umgebung

Nach dem Schulabschluss stehen junge Leute vor der Frage: Gleich mit der regulären Ausbildung oder dem Studium starten oder für ein paar Wochen oder Monate ins Ausland gehen. Zum Urlaub machen oder für ein Praktikum. Vielleicht ist auch beides möglich: Wer in einem Thermalbad/Hotel in Cervia oder anderen Touristenorten arbeitet, kann Job und Freizeit perfekt kombinieren.

Video: Berufsorientierung in Deutschland: Laras und Martinas Praktikum im Hotel

Vom Praktikum ein Leben lang profitieren

Man arbeitet in gehobenen Wellness-Tempeln und kümmert sich um ein anspruchsvolles Publikum. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielseitig: An der Rezeption ist ein Auslandspraktikum möglich, aber auch in der Kinderbetreuung oder im Spa-Bereich können Praktikanten zum Einsatz kommen. Sicher: Italienisch sollte man können und auch Englisch wird in Sternehotels erwartet. Dafür profitiert man in einem Thermalbad/Hotel in Cervia von allen Annehmlichkeiten, die in einem Praktikum möglich sind. Man lernt neue Leute kennen, Freundschaften fürs Leben können sich entwickeln und das alles an der sonnigen Mittelmeerküste in einer Luxusumgebung.

Ein Thermalbad mit Hotel in Cervia zu finden, ist dabei nicht schwer. Der Ferienort verfügt über eine Vielzahl an attraktiven Unterkünften, die auch Spa und Wellnessbereiche einschließen. Einige dieser Anlagen stehen direkt am feinen Sandstrand, andere im ländlichen Hinterland oder in der Nähe der berühmten Salzwiesen. Von praktisch jedem Wellnesstempel ist man aber schnell vor Ort im quirligen Zentrum von Cervia und genießt kulturelle Highlights dieses Ortes in der Emilia-Romagna.

Auch Familien und Einzelreisenden wird es nicht langweilig. Ihre Bedürfnisse nach Erholung oder Action werden berücksichtigt. Ruhige Strandabschnitte wechseln sich ab mit Partyangeboten fürs junge Publikum. Neben dem Angebot im eigentlichen Thermalbad/Hotel ist Cervia dann auch als ganzer Ort eine Location für Aktivurlaub. Tennis spielen auf diversen Plätzen und auch eine Partie auf dem 27-Loch-Golfplatz ist immer drin. Ein Tipp: Vor allem im Bereich von Milano Marittima, einem Stadtteil von Cervia, ist immer etwas los. Wer ein Praktikum sucht, kann in einem Thermalbad mit Hotel nach freien Plätzen fragen. Vielleicht startet man bald mit seinem Auslandssemester durch.

Cervia als Ort für ein Auslandspraktikum?

Cervia ist ein guter Platz, um in einem Thermalbad oder Hotel ein Praktikum zu starten. Der liebenswerte Ort besitzt eine gute Mischung aus Strandvergnügen, beeindruckender Natur und einer ausgebauten Infrastruktur. Schließlich leben fast 30.000 Menschen in der Kommune. Man kann zum Beispiel ohne Probleme ein Auslandspraktikum verbringen und einen Badeurlaub in Milano Marittima dranhängen. Es gibt immer etwas zu erleben. So bezeichnet sich Cervia gerne auch als „Salz-Hauptstadt“ von Italien. Der Grund ist die Salzgewinnung in den Salinen, wo ein aufgrund des hohen Natriumchloridgehaltes ganz besonders „süßes“ Salz hergestellt wird.

Aber nicht nur das Salz schmeckt. Zahlreiche Attraktionen in Cervia hängen mit dem „weißen Gold“ zusammen. An erster Stelle der berühmte Naturpark der Salinen: Dort tummeln sich neben unzähligen Vogelarten auch 2000 wunderschöne rosa Flamingos. Das ganze Areal nahe dem Adria-Strand kann mit dem Rad, zu Fuß oder sogar mit dem Schiff besichtigt werden. Eine nette Abwechslung von der Aufregung im Auslandspraktikum.

Ein Thermalbad und ein Hotel in Cervia an Italiens Adriaküste sind genau die richtigen Orte für ein Auslandspraktikum. (#1)

Ein Thermalbad und ein Hotel in Cervia an Italiens Adriaküste sind genau die richtigen Orte für ein Auslandspraktikum. (#1)

Thermalbad/Hotel Cervia: Die Attraktionen der Stadt

Und wer von seinem Praktikum im Thermalbad oder Hotel noch Lust auf Kultur oder Shopping hat, ist in der Altstadt von Cervia bestens aufgehoben. Wesentliche Sehenswürdigkeiten sind dort:

  • der Bischofspalast im Stil der Renaissance aus der Zeit der päpstlichen Herrschaft
  • die Hauptkathedrale von 1699
  • das Rathaus aus dem 17. Jahrhundert
  • das Salzmagazin Torre und Darsena (1712) direkt am Kanal
  • das Stadttheater aus dem Jahre 1860
  • die uralte Kirche San Stefano (977)

Thermalbad/Hotel Cervia: Wellness und Fitness genießen

Aber die Stadt Cervia ist auch ein Zentrum der Aktivkultur. Viele verbringen ihr Auslandspraktikum in einem Thermalbad/Hotel und checken selbst in einem anderen Fitness-Hotel oder Wellness-Hotel ein, um zu relaxen und die Zeit am Mittelmeer optimal zu genießen. Auch sportlich ambitionierten Praktikanten bietet Cervia Highlights. Das können der 27-Loch-Golfplatz sein oder Tennisplätze unter duftenden Pinien am Sandstrand. Dieser Ort ist wirklich vielseitig wie kaum ein zweiter in der Region der oberen Adria.

Die Suche nach dem richtigen Auslandspraktikum

Jeder kennt seine Stärken und möchte diese in einem Auslandspraktikum vertiefen. Doch wie findet man den richtigen Praktikumsplatz? Das hängt von mehreren Faktoren zusammen.

Wichtige Fragen zum Praktikum im Ausland:

Wie hoch ist mein finanzielles Budget?
Wie lang möchte ich im Ausland bleiben?
In welches Land will ich gehen?
Welche Branche passt perfekt zu mir?

Heute gibt es im Web viele Anbieter, die einem das perfekte Auslandspraktikum versprechen. Das kostet meist Geld, lohnt aber zumindest einen unverbindlichen Blick. Denn ein Auslandspraktikum kann das Leben positiv beeinflussen. Und zwar mehr als die paar Hundert Euro, welche eine Vermittlung kosten kann.

Einen ersten Überblick finden Interessierte auf den Seiten des DAAD (Deutscher Akademischer Auslandsdienst):

https://www.daad.de/ausland/praktikum/de/

Egal, ob in einem Thermalbad/Hotel in Cervia oder als Praktikant in den Wäldern des Amazonas: Ein Auslandspraktikum gehört zu den Erlebnissen im Leben, die man niemals vergessen wird.

Was spricht für ein Auslandspraktikum?

  • Soziale Kompetenz des Praktikanten wird gestärkt (Soft Skills)
  • Man erwirbt internationale Kompetenz, die später im Beruf wertvoll sein kann
  • Man sieht die Welt mit anderen Augen, dem Blick „von außen“
  • Chancen auf ein internationales Netzwerk für persönliche und berufliche Kontakte
Der romantische Kanal von Cervia befindet sich in der Nähe des Stadtzentrums. Bestimmt ist auch ein Thermalbad und ein Hotel fußläufig zu erreichen. (#2)

Der romantische Kanal von Cervia befindet sich in der Nähe des Stadtzentrums. Bestimmt ist auch ein Thermalbad und ein Hotel fußläufig zu erreichen. (#2)

Thermalbad/Hotel Cervia: In der Wellness-Branche ein Praktikum starten?

Die Branche ist dabei nicht immer das entscheidende Kriterium. Wer in Cervia in einem Thermalbad ein Auslandspraktikum beginnt, muss ja nicht als Bademeister arbeiten. Im Marketing und in der Kommunikation mit Gästen stecken auch spannende Tätigkeiten, die einen im Leben weiterbringen können. Voraussetzung für einen Cervia-Aufenthalt sind natürlich Kenntnisse in Italienisch sowie in den größeren Häusern natürlich auch Englisch. Und weil auch viele deutsche Touristen die Region besuchen, helfen auch Kenntnisse in der Muttersprache Deutsch.

Ein Wellness-Hotel in Cervia finden? Hier geht es zu einigen Adressen

Einige ausgewählte Adressen zu Cervia-Hotels in Sachen Schönheit und Fitness finden sich hier. Ob auch ein Auslandspraktikum möglich ist und wenn ja wie lange, sollten Interessenten direkt bei den jeweiligen Hotels erfragen:

https://www.tripadvisor.de/Attractions-g194729-Activities-c40-Cervia_Province_of_Ravenna_Emilia_Romagna.html

Auslandspraktikum in Cervia & Co.: Fragen der Bezahlung

Jeder Praktikant möchte natürlich auch für seine Leistung entlohnt werden. Die Realität ist so: Meistens handelt es sich um unbezahlte Praktika, aber wer länger sucht, kann auch bei einem Auslandspraktikum ein wenig dazuverdienen (reich wird man nicht, das sollte klar sein!)

Tipps für ein bezahltes Auslandspraktikum

  • Erkundigen, wie hoch die Lebenshaltungskosten im jeweiligen Gastland sind
  • Erreichen, dass wenigstens die Kosten für Unterkunft und Verpflegung vom Arbeitgeber übernommen werden (meist sind hierfür Verhandlungen nötig)
  • wer Geld will, muss sich oft auf ein längeres Praktikum im Ausland einlassen (ungefähr 6 Monate)
  • klären, ob zusätzliche Krankenversicherung nötig ist
  • vor Antritt genau klären, welche Rechte und Pflichten man hat (z.B. genaue Arbeitszeiten schriftlich festhalten) und wie die Finanzierung gelöst ist.

Sind alle Fragen geklärt, kann man sich guten Gewissens auf das Abenteuer Auslandspraktikum freuen. In Foren im Internet können bereits im Vorfeld Erfahrungen ausgetauscht werden, so dass man nicht zu sehr  „ins kalte Wasser“ geworfen wird.

Fürs Leben lernen und das unter südlicher Sonne: Zum Beispiel in einem Thermalbad und Hotel in Cervia, einer echten Perle an der italienischen Adria. (#3)

Fürs Leben lernen und das unter südlicher Sonne: Zum Beispiel in einem Thermalbad und Hotel in Cervia, einer echten Perle an der italienischen Adria. (#3)

Thermalbad/Hotel Cervia: Jedes Praktikum ist anders

Das betrifft auch alle Praktikanten, die in einem Thermalbad oder Hotel in Cervia tätig sein. Denn jedes Praktikum, jeder Vorgesetzte, jeder Kollege und jeder Gast ist anders. Was aber für alle Praktika zutrifft: Sie bringen einen im Leben wirklich weiter. Egal, ob man positive oder negative Erfahrungen macht. Insofern ist jeder Aufenthalt in der Fremde etwas, das einen charakterlich festigen kann. Man hat diese Herausforderung gemeistert und hält auch anderen im späteren Leben stand. Empfehlenswert ist es in jedem Fall, ein paar Wochen oder Monate sich in völlig neuer Umgebung auf eine Tätigkeit einzulassen, die im Idealfall auch Einfluss auf die weitere persönliche Entwicklung hat.

Schlussbetrachtung:Wenn es einen Ort für ein sinnvolles Auslandspraktikum in einem Thermalbad oder Hotel gibt, dann ist Cervia eine ganz exzellente Adresse. Aus mehreren Gründen: Der Ferienort ist kein verschlafenes Nest, sondern bietet zunächst einmal ein großes Angebot an vorzeigbaren Adressen aus dem Bereich Thermalbad/Hotel. Cervia hat außerdem, ähnlich anderen Adria-Orten, einen ganz fantastischen Sandstrand, umgeben von herrlichem Pinienwald.

Dazu stimmen die Möglichkeiten, neben dem Praktikum sich sportlich aktiv zu betätigen. Ganz gleich, ob Beachvolleyball, Schwimmen, Tennisspielen oder Golfen: Man kann (fast) alles machen und weil das Klima mild ist, auch gerne fast das ganze Jahr über. Cervia ist dabei auch für Freunde des Radsports eine wirklich interessante Adresse, wel nicht nur Touren am Mittelmeer entlangführen, sondern auch in die Berge
des Apennin einige Fahrradstrecken möglich sind. In diesem Fall allerdings nicht in der kalten Jahreszeit. Auf den höchsten Gipfeln liegt dann Schnee und sogar Wintersport ist möglich, nur eine gute Stunde Fahrtzeit von Cervia entfernt!

Die Adria begrüßt Besucher und Praktikanten aus der ganzen Welt

Und wenn es nicht der Sport ist, so kann die Kultur dieser reizvollen Gegend besucht werden. Entweder direkt in Cervia oder zu noch bekannteren Städten wie Ravenna, Bologna oder auch das etwas weiter entfernte Venedig. Zusammengefasst: Es wird nicht langweilig. Tagsüber oder abends ist man im Auslandspraktikum eingespannt und betreut Gäste im Thermalbad oder Hotel. Und anschließend bestehen Chancen, einen traumhaften Abend am Mittelmeerstrand zu verbringen, vielleicht direkt am Beach lokale Spezialitäten zu sich nehmen und den Tag in einem Nachtklub ausklingen zu lassen. Dolce Vita an der Adria: In Cervia ist dies nicht nur für Touristen möglich, sondern auch für Praktikanten auf der ganzen Welt. In Wellness- oder Fitness-Einrichtungen oder in sonstigen Betrieben dieser touristisch geprägten Region in der Emilia-Romagna. Herzlich willkommen in Cervia!


Bildnachweis: © Shutterstock Titelbild: Yuriy Biryukov -#1: oneinchpunch -#2: Francesco Bonino -#3: goodluz

Über den Autor

Avatar

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Lassen Sie eine Antwort hier