Tauchen „Khao Lak“: Tauchurlaub für den kleinen Geldbeutel?

0

Tauchen „Khao Lak“ und Urlaub passen zusammen wie Yin und Yang. Die exotische Unterwasserwelt an der Westküste Thailands ist von atemberaubender Schönheit und begeistert Wassersportler weltweit. Wir verraten, was die Andamanensee für Taucher so unwiderstehlich macht.

Tauchen: Khao Lak verzaubert jeden

Wenn man an einen Traumstrand denkt, dann stellt man sich türkisblaues Wasser, feinen weißen Sand und exotische Palmen vor. Am Horizont geht die Sonne in strahlendem Rot, Orange und Gold unter. Hinter Strohschirmen warten kleine gemütliche Strandbars auf einen Besuch, dem man sich aufgrund der köstlichen Gerüche kaum entziehen kann. Es ist bis spät abends warm und die Nächte sind lau. All das und noch vieles mehr hat Khao Lak zu bieten.

Neben einem 20 km langen Strand, unterteilt in verschiedene, wunderschöne Abschnitte, prägt ein dichter Regenwald das Landschaftsbild von Khao Lak. Die Baderegion um den gleichnamigen Berg liegt eingebettet in sattgrüne Tropenwälder mit einer artenreichen und einzigartigen Flora und Fauna. Riesenfarn, große Schmetterlinge und die größte Blume der Welt mit dem klangvollen Namen Rafflesia Kerii geben einem das Gefühl, in einer anderen Welt zu sein.

In fantastischen Nationalparks warten Höhlen und Wasserfälle auf Abenteurer. Wer Erholung sucht, kann ein Bad in den natürlichen Pools und Quellen nehmen. Aussichtspunkte ragen über die Gegend und enthüllen einen herrlichen Blick über die umliegenden Wälder und Buchten. Hier und da blitzt das prachtvoll verzierte Dach eines Tempels zwischen den uralten Bäumen hervor und eine Buddhastatue schimmert golden in der Sonne.

In den Ortschaften pulsiert das Leben:

  • Restaurants,
  • Clubs,
  • Bars,
  • Museen,
  • Märkte,
  • Kampfsportschulen und Reiseveranstalter bieten ihre vielseitigen Waren und Angebote an.

Mönche bahnen sich ihren Weg durch Rikschas und Roller, während Affen vergnügt von Kokospalme zu Kokospalme springen. Es duftet nach thailändischem Essen, Räucherstäbchen und dem Geruch des Regenwaldes. Von A wie Algenmaske bis Z wie Ziplining: In Khao Lak findet jeder das richtige Programm. Traumstrand und Urwald, Clubs und Massagestudios, Tempel und bunte Märkte. Khao Lak trifft mit seiner Kultur, Natur und Küche den Geschmack jedes Gastes. Apropos Geschmack…

Wenn man an einen Traumstrand denkt, dann stellt man sich türkisblaues Wasser, feinen weißen Sand und exotische Palmen vor.

Wenn man an einen Traumstrand denkt, dann stellt man sich türkisblaues Wasser, feinen weißen Sand und exotische Palmen vor.(#01)

Was kostet ein günstiges Essen in Khao Lak?

Aus kulinarischer Sicht ist Khao Lak ebenfalls ein Highlight für jedermann. Neben der landestypischen Küche findet man dort auch internationale Speisen. Selbst deutsche Restaurants gibt es in Khao Lak. Wer jedoch gerne Neues ausprobiert, der sollte sich die Märkte, Streetfood-Stände und thailändischen Restaurants nicht entgehen lassen.

Die dort angebotenen Speisen werden frisch zubereitet. Die Zutaten stammen meist aus der Region und sind sowohl aromatisch als auch exotisch. Früchte, Gewürze und Gemüsesorten in allen Farben des Regenbogens vereinen sich zu allerlei Köstlichkeiten, denen man nicht widerstehen kann. Garnelenspieße, Eintöpfe, Gebäckstücke, Obstsalate und unzählige andere Leckereien lassen einem schon von weitem das Wasser im Mund zusammenlaufen. Wenn man sich nicht entscheiden kann, kann man einfach mehrere Snacks ausprobieren, denn die Preise sind in Khao Lak niedrig.

Ein Essen in einem günstigen Restaurant beginnt schon ab etwa 1,20 Euro. Für 10 bis 15 Euro können zwei Personen in einem guten Restaurant rundum satt werden und sich sogar noch eine Nachspeise bestellen. Fischspieße, frittiertes Gemüse und Frühlingsrollen bekommt man bereits ab etwa 1,50 Euro auf den reichhaltigen Märkten. Selbst die reifsten Früchte kosten dort einen Bruchteil von dem, was man in Deutschland bezahlt. Und man kann sogar gänzlich unbekannte Sorten probieren.

Wer seinen Schwerpunkt auf das Tauchen legen möchte, der sollte in der Trockenzeit nach Khao Lak reisen. In dieser Zeit regnet es nur selten und es ist sehr sonnig.

Wer seinen Schwerpunkt auf das Tauchen legen möchte, der sollte in der Trockenzeit nach Khao Lak reisen. In dieser Zeit regnet es nur selten und es ist sehr sonnig.(#02)

Wann ist das beste Wetter, um in Khao Lak zu tauchen?

Thailand hat nicht nur ein völlig anderes Klima, auch die Jahreszeiten sind hier gänzlich anders, als bei uns. Neben feucht-tropischem Klima gibt es nämlich nur zwei, anstatt vier Jahreszeiten. Die Trocken- und die Regenzeit werden vom Monsun bestimmt und zeichnen sich durch eine jeweils eigene Wetterlage aus.

Wer seinen Schwerpunkt auf das Tauchen legen möchte, der sollte in der Trockenzeit nach Khao Lak reisen. In dieser Zeit regnet es nur selten und es ist sehr sonnig. Warm ist es das ganze Jahr über. In der Regenzeit wird diese Wärme durch die heftigen Regenfälle und Gewitter jedoch schnell unangenehm, da die Luftfeuchtigkeit rapide ansteigt. Die Strömung im Meer wird gefährlich und es kann zu einem hohen Wellengang kommen.

Tauchen sollte man daher nur in der Trockenzeit. Diese beginnt im Oktober, pendelt sich allmählich ein und dauert dann von November bis April. Im April läutet der Monsun dann die Regenzeit ein, die sich bis in den Oktober zieht.

Tauchen in Khao Lak: So atemberaubend ist die Westküste von Thailand

Nicht nur die Regenwälder und Strände von Khao Lak sind ein Traum. Auch das, was sich vor der Küste und unterhalb des Meeresspiegels befindet, ist ein Paradies, das seinesgleichen sucht. Aus dem kristallblauen Wasser ragen bizarre Steine und Felsformationen, die Lebensraum für Korallen und unzählige Fische schaffen.

Riffe in allen erdenklichen Farben leuchten am Grund der Andamanensee und bieten Unterschlupf für Krebse und Oktopusse. Vergnügt tanzen Schildkröten durch das warme Wasser. Mantarochen schweben durch das Türkis und verzaubern die Taucher mit ihrem sanften Flossenschlag. Walhaie, die größten Fische der Welt, können hautnah erlebt und sogar berührt werden.

Die Stille des Ozeans in Kombination mit all seinen Wundern, die vor der Küste von Khao Lak verborgen liegen, machen jeden Taucher sprachlos. Und das nicht nur, weil das Sprechen unter Wasser unmöglich ist. Versunkene Schiffe und Schreine erzählen die Geschichte der Region und locken exotische Fische und andere Meeresbewohner an. Besonders vielfältig und beeindruckend ist die maritime Tier- und Pflanzenwelt rund um die vielen kleinen Inseln vor Khao Lak. Es können Tagestouren mit dem Fischer- oder Speedboot gebucht werden, die die Tauchsafari ideal abrunden.

Für wen die Unterwasserwelt noch Neuland ist, der kann in Khao Lak Tauchkurse belegen und die wichtigsten Fähigkeiten günstig und schnell erlernen. Dann heißt es: Abtauchen und den Urlaub auf eine ganz besonders intensive Art genießen! Und das sogar zum kleinen Preis. Denn Thailand gehört zu den günstigsten und zugleich schönsten Urlaubsregionen für Taucher.

Die Similan Islands sind selbst ohne zu tauchen schon ein Ausflug-Highlight für sich.

Die Similan Islands sind selbst ohne zu tauchen schon ein Ausflug-Highlight für sich.(#04)

Doppelte Portion Taucherglück: Die zwei schönsten Inseln vor Khao Lak

Vor und um Khao Lak befinden sich so viele schöne Stellen zum Tauchen, dass man monatelang nichts anderes mehr tun könnte, als durch das erfrischende Blau zu gleiten. Leider hat nicht jeder so viel Zeit.

Daher hier zwei waschechte Highlights für eine unvergessliche Tauchsafari:

  1. Die Similan Islands
    Die Similan Islands sind selbst ohne zu tauchen schon ein Ausflug-Highlight für sich. Surreale Steinformationen prägen das Landschaftsbild der Inseln, die mit eisblauem Wasser und weißen Sandstränden locken. Im Inneren gedeiht eine üppige und farbenfrohe Flora, die für allerlei exotische Tiere zum Zuhause wurde. Um die Insel herum haben sich prächtige Riffe gebildet, an denen man sich nicht sattsehen kann. Neben seltenen Fischen und Schildkröten findet man hier auch Walhaie und Mantarochen, die das Taucherlebnis vor den Similan Islands zu einem ergreifenden und wunderschönen Gänsehautmoment machen. Manche Tauchschulen bieten günstige Tagestouren zu den Similan Islands an, bei denen sogar Verpflegung und Ausrüstung mit inbegriffen ist.
  2. Koh Tachai
    Koh Tachai ist eine Insel nördlich der Similan Islands. Sie ist ein etwa 12 Quadratkilometer großes Naturparadies, vor dessen Küste es sich herrlich tauchen lässt. Zwischen Felsen und Korallen verstecken sich Muränen und Steinfische. Das Wasser ist royalblau und glasklar. Unter Wasser ruhen große, vom Meer rund geschliffene Steine und machen Lust auf eine Tauchsafari voller Überraschungen. Denn die Steine bilden einen idealen Lebensraum für Meeresbewohner aller Art.
Koh Tachai ist eine Insel nördlich der Similan Islands. Sie ist ein etwa 12 Quadratkilometer großes Naturparadies, vor dessen Küste es sich herrlich tauchen lässt.

Koh Tachai ist eine Insel nördlich der Similan Islands. Sie ist ein etwa 12 Quadratkilometer großes Naturparadies, vor dessen Küste es sich herrlich tauchen lässt.(#05)

Wenn die Arbeit Spaß macht: Praktikum in einer Tauchschule in Khao Lak

Als Tauchlehrer im exotischen Thailand zu arbeiten klingt vermutlich für viele wie ein Traum. Das Schöne daran: Dieser Traum kann wahr werden. Anstatt nur einen Tauchkurs zu belegen, kann man auch ein Praktikum in einer der Tauchschulen machen. Einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und Menschen bei diesem unvergesslichen Erlebnis zu begleiten, macht das außergewöhnliche Praktikum zu einem ganz besonderen Meilenstein im Lebenslauf und der eigenen Biografie. Denn das Tauchen ist mehr, als nur ein Wassersport. Es ist ein prägendes und berührendes Erlebnis.

Von der Begrüßung bis hin zum Tauchen selbst kann alles aus dem Blickwinkel der Veranstalter miterlebt werden. Praktisch ist, dass man vom Praktikum in der Tauchschule auch in Deutschland profitieren kann, da es auch hier zahlreiche Tauchschulen gibt. Und Berufserfahrung im Ausland gesammelt zu haben ist ohnehin meist ein Vorteil beim Bewerben.

Wer den Ablauf in einer Tauchschule näher kennenlernen will und ein ganz besonders spannendes Praktikum in einem echten Paradies sucht, der sollte diese Option unbedingt in Erwägung ziehen. Man kann sich in Khao Lak sogar selbst zum Tauchlehrer ausbilden lassen. So kann man in Deutschland eigene Tauchkurse anbieten und die Faszination für den grandiosen Wassersport weitergeben.

Vor und um Khao Lak befinden sich so viele schöne Stellen zum Tauchen, dass man monatelang nichts anderes mehr tun könnte, als durch das erfrischende Blau zu gleiten.

Vor und um Khao Lak befinden sich so viele schöne Stellen zum Tauchen, dass man monatelang nichts anderes mehr tun könnte, als durch das erfrischende Blau zu gleiten.(#03)

Hier ein paar der größten Tauchschulen in Khao Lak:

  • sea-bees.de
  • loma-diving.com
  • khaolak-diving.de
  • iq-dive.com

Bevor es zum Tauchen nach Khao Lak geht: besser haben und nicht brauchen, als umgekehrt:

  • Polizei: 191
  • Touristenpolizei: 1699
  • Feuerwehr: 199
  • Krankenhaus in Takuapa: 076 431488

Dekompressionskammer nach einem Tauchunfall:

  • Andaman Coast 24-Hour Emergency Line: 09 871 2335 oder 01 797 5984

Internationale Vorwahlen: Nur für den Notfall

  • nach Thailand: 0066
  • von Thailand nach Deutschland: 00149

Bildnachweis:©Shutterstock-Titelbild:  OutdoorWorks  _-#01: papi8888 _-#02: OutdoorWorks -#03: Shuttertong  -#04: PanyaStudio  -#05: Krzysztof Bargiel

Über den Autor

Avatar

Rebecca Liebig ist gerade im achten Monat schwanger. Voller Vorfreude auf ihr Baby genießen sie und ihr Mann die spannende Zeit. Von der ersten Übelkeit bis hin zu den Bewegungen ihres Mädchens halten sie alles fest. Schließlich möchte man sich später ja auch an diese Zeit erinnern. Bei der Planung des Kinderzimmers gehen die Vorstellungen zwar auseinander. In einem sind sich Rebecca und ihr Mann jedoch einig: Die aufregende Zeit wollen sie so richtig genießen. Rebecca plant, drei Jahre mit ihrer Tochter zu Hause zu bleiben. Auch ihr Mann möchte zwei Monate Elternzeit nehmen.

Lassen Sie eine Antwort hier